VfL Fortuna Veenhusen e.V.


1. Herren besiegt Holtland mit 2:0 und zieht in das Pokalfinale ein.

Durch einen 2:0-Auswärtserfolg konnten wir nach dem Vorjahr erneut in das Pokalfinale einziehen. Der Gegner aus Holtland kam besser aus den Startlöchern, konnte jedoch die sich ergebenden Möglichkeiten nicht zu einem Torerfolg nutzen, da auch Torjäger van Dijk schmerzlich vermisst wurde.

Unser Team steigerte sich mit dem weiteren Spielverlauf und einigen Spielern saß das Pfingst-Wochenende noch in den Knochen. Unser Kapitän Torsten "ToLa" Lange nutzte einen Abwehrfehler der Holtländer zur Führung. Zur Halbzeit konnten wir diese Führung auch verdient mit in die Kabine nehmen. Nach der Pause waren wir gewillt, ein zweites Tor nachzulegen und schafften dieses auch auf kuriose Art: Keno Schlichter wollte einen Ball aus der Nähe der Eckfahne vor das Tor schlagen, der Ball wurde länger und länger... und landete hinter dem verdutzten Keeper der Holtländer am langen Pfosten im Tor.

Als auch noch Mergim Krasniqi in der Folgezeit mit einer Roten Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung den Platz verlassen musste, war das Spiel entschieden. Zwar kam noch kurz Unruhe in der Hintermannschaft auf, als Henning "Eule" Groenhoff sich das Knie verdrehte und ausgewechselt werden musste, jedoch fingen wir uns schnell und die Umstellungen griffen, so dass nichts mehr anbrannte.

Gegner im Finale ist am 4.Juni der Ostfrieslandligist Holter SV. Spielort ist noch nicht bekannt.